Wir sind ehrenamtlich tätige Personen mit

– Wohnort in oder nahe bei Wolfegg,
– medizinischer Ausbildung (ehrenamtlich oder hauptberuflich),
– Spaß und Zeit, den Bürgern der Gemeinde Wolfegg zu helfen.

Unser Einsatzgebiet:

Unser Einsatzgebiet umfasst den südlichen Teil der Gemeinde Wolfegg (Ortsteile
Wolfegg und Rötenbach). Der nördliche Teil mit den Ortsteilen Alttann und
Molpertshaus wird von der HvO Gruppe Bergatreute versorgt.

Alarmierung und Auftrag:

Wir werden durch die Rettungsleitstelle Ravensburg

NOTRUF:
Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

über Alarmgeber (”Piepser”) alarmiert, gleichzeitig mit den anderen
Rettungsmitteln (Rettungsdienst, Feuerwehr, etc.). Durch unsere Nähe zum
Einsatzort sind wir aber meistens deutlich früher als Rettungsdienst oder
Feuerwehr beim Patienten.

Unser Auftrag besteht in erster Linie darin, die Zeit bis zum Eintreffen des
Rettungsdienstes (”therapiefreie Zeit”) zu überbrücken und die ersten
Hilfsmaßnahmen möglichst frühzeitig einzuleiten. Aber auch die Unterstützung
des Rettungsdienstes, die kurzzeitige Betreuung von Angehörigen oder auch die
Absicherung der Feuerwehr bei Brandeinsätzen gehört zu unseren Aufgaben.

Material:DRK-Rucksack

Jedes HvO-Mitglied hat einen Rucksack mit Sanitätsmaterial bei sich. Dieses
umfasst Diagnosegeräte z.B. für Blutdruck und Blutzucker, Beatmungsbeutel und
Sauerstoff, Material für einen venösen Zugang, Ruhigstellungsmaterial,
Verbandmaterial, und vieles mehr.

Außerdem besitzt jedes HvO-Mitglied eine persönliche Schutzausrüstung.

Anfahrt:

Jedes HvO-Mitglied, welches sich zum Zeitpunkt der Alarmierung in Wolfegg
aufhält und einsatzbereit ist, fährt unter voller Berücksichtigung der
Verkehrssicherheit mit dem Privat-PKW die Einsatzstelle an. Die Privat-PKWs
haben keine Sonderrechte und sind sind nur durch Dachaufsetzer gekennzeichnet.

Finanzierung:

Für die Bevölkerung entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Die Helfer der HvO-Gruppe Wolfegg sind ehrenamtlich tätig und bekommen
keinerlei Aufwandsentschädigung. Auch die Anfahrtskosten tragen sie selbst.

Die Material-Erstausstattung wurde vom DRK Ortsverein Vogt e.V. beschafft.
Verbrauchsmaterial wird nach dem Einsatz aus Rettungsdienst-Beständen ersetzt.

Da die Krankenkassen keinerlei Kosten hierfür übernehmen, ist die HvO-Gruppe
auch auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Aus diesen Spenden werden
dann Ersatzbeschaffungen getätigt oder auch die Helfer-Ausstattung erweitert.
Spenden können auf das Konto des DRK Ortsverein Vogt e.V. mit dem Vermerk
”HvO Wolfegg” überwiesen werden.

Für Fragen und weitere Informationen:
hvo-wolfegg AT drk-vogt.de oder über unser Kontaktformular.